Einweihung des Feuerwehrgerätehauses

Veröffentlicht am 22.02.2017 in Aktuelles

18.02.2017

 

 
Am 18.02.1017 wurde der 712 Quadratmeter große Gebäudekomplex der Freiwilligen Feuerwehr Schönwalde eingeweiht. Mit einem großen Festakt feierten Feuewehr, Dorfbewohner und zahlreiche Gäste aus dem Umland.
 

Jetzt war es endlich so weit, nach umfangreichen Planungen, vielen Gesprächen und Beratungen, wurde das neue Feuerwehrgerätehaus in Schönwalde seiner Bestimmung übergeben.

Wäre es nach den ersten Vorschlägen in den Ausschüssen gegangen, hätte man nur auf Altem aufgestockt und angebaut! Mit diesem "Schnellschuss" wollte sich die SPD-Fraktion allerdings nicht zufrieden geben. Wir überlegten neu, forderten Vorschläge von verschiedenen Architekten ein. Hinterfragten auch noch einmal den Standort und hätten lieber einen anderen gewählt. Die Anforderungen und die Bedürfnisse wurden ausgelotet. "Wir haben für die Zukunft gebaut! Der Neubau ist Anerkennung und Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit und Leistung in der freiwilligen Feuerwehr", betont die Fraktionsvorsitzende Bärbel Seehusen.

 
 
Der gravierter Stein vor dem neuen Feuerwehrgerätehaus ist ein Geschenk von der Gemeindefeuerwehr. Der Fels wurde von Familie Seehusen gespendet.
 
 

Es wurden große Garage für die neue Fahrzeuggeneration, Umkleideräume, Duschen, Fuktionsräume für Atemschutz, Wehrführung, Jugend, Fanfarenzug und für Schulungen, uvm. nach Vorgaben der Feuerwehrunfallkasse erstellt. Zur Feier des Tages folgten viele Einwohner des Dorfes und zahlreiche Gäste aus anderen Wehren der Einladung, um die 250 Quadratmeter großen Halle einzuweihen. Nach den Festreden und der Beförderung des Wehrführers André Johnsen zum Oberbrandmeister konnten die angrenzenden Mulitfunkitonsräume bestaunt werden.

"Es wurde ein Gebäude auf technisch neustem Stand geschaffen, das Platz für Schulung und Ausbildung hat. Es sind gut angelegete Mittel für eine funktionierden Feuerwehrgemeinschaft", meinet Kreiswehrführer Thorsten Plath. Die Investition von einer Million dient zum Schutz der Bevölkerung, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag stehen Helferinnen und Helfern aus Schönwalde bereit, um im Notfall Leben zu retten. Dafür gebührt ihnen Respekt und Anerkennung.

"Der Ortsverein der SPD gratuliert der Freiwilligen Feuerwehr Schönwalde zum neuen Feuerwehrgerätehaus und wünscht ihnen allen für die Zukunft immer eine gesunde Rückkehr von ihren Einsätzen. Möge St. Florian sie stets beschützen und tun sie einfach das weiter, was sie immer getan haben: Retten – Löschen – Bergen – Schützen!", grüßt Angela Hüttmann als Vorsitzende.

Noch ein paar Zeilen zum alten Feuerwehr-Versammlungsraum. Der soll neu eingerichtet mit Tischen, Stühlen und einer Küchenzeile als Gemeinschaftsraum den Vereinen, Verbänden und auch den Bürgern zur Verfügung stehen.

 

 
 

Für uns im Bundestag

 Bettina HagedornBettina Hageorn, MdB

Für uns im Landtag

Sandra Redmann Sandra Redmann, MdL

Regina Poersch  

Für uns im Europaparlament

Ulrike Rodust Ulrike Rodust, MdEP

Homepage-Besucher

Besucher:268653
Heute:30
Online:1